overlay shopplan eg shopplan og area
EG. Erdgeschoss    |    OG. Obergeschoss

Wunderwaffe Avocado

Meine Mutter, mein Chef, meine Freundinnen... alle haben im Moment eine gemeinsame Liebe entdeckt: die Avocado-Liebe! Die grüne Frucht (ja, Avocados sind tatsächlich eine Frucht und kein Gemüse) hat sich in den letzten Monaten regelrecht auf unsere Teller gedrängt – ob in Salaten, auf unserer Lieblings-Pizza oder einfach mal als leckerer Dip zwischendurch – Avocados sind EVERYWHERE! Doch wie kommt es, dass diese grüne Frucht plötzlich so große Beliebtheit gefunden hat? Ist sie wirklich eine geheime Wunderwaffe für Figur und Gesundheit?

An avocado a day, keeps the doctor away?

Eines ist klar, wirklich appetitlich sieht so eine Avocado auf den ersten Blick nicht unbedingt aus. Ein grünlich-bräunliches, rundes Ding mit einem großen Kern – und das soll gleichzeitig schmecken und gut für mich sein? Also den Geschmacks-Test hat die Avocado bei mir schon mal bestanden!!! – aber wie sieht es mit den inneren Werten aus? Eigentlich auch gut, denn laut Experten kann die grüne Frucht tatsächlich den Cholesterinspiegel verbessern und ist auch noch gut fürs Herz. Auch Sportler können sich freuen, denn das in Avocados enthaltene Magnesium verringert Muskelkater. Mit 500kcal pro Stück sind sie aber echte Kalorienbomben. Allerdings sagt man, dass die Fette der Avocado sehr gesund sind, da es sich dabei um ungesättigte Fettsäuren handelt, die uns beim Abnehmen unterstützen, na dann rein mit den Kalorien ;-)

Am wichtigsten ist für mich aber auf alle Fälle der Geschmack meiner Avocado, denn gerade durch falsche Lagerung kann dabei einiges schiefgehen (...ja ich spreche hier leider aus Erfahrung). Ich habe immer den Fehler gemacht, dass ich die Avocados schnurstracks in den Kühlschrank gegeben habe. Das soll man allerdings nur machen, wenn diese bereits komplett reif sind. Zuvor soll man sie besser gemeinsam mit einem Apfel bei Raumtemperatur aufbewahren, um den Reifeprozess zu beschleunigen, quasi wie bei Lebkuchen ;-) Und für den Fall, dass ihr einmal nur eine Avocado-Hälfte essen wollt, lasst unbedingt den Kern in der anderen Hälfte stecken, dann ein bisschen Zitrone drauf geben und schon bleibt die Avocado frisch und wird nicht braun.

Rezept: „Holy Guacamoly“


Zu guter Letzt möchte ich euch noch mein allerliebstes Avocado-Rezept vorstellen - meine „Holy Guacamoly“ für 4 Personen:


    •     4 Avocados
    •    1 Zitrone
    •    Cocktail-Tomaten (nach Belieben)
    •    1 Zwiebel
    •    Prise Salz und Pfeffer


Einfach alle Zutaten mixen und schon kann das Genießen los gehen :-) Mit ein paar Nachos und einem kleinen Bierchen ein absoluter Traum!

BACK