overlay shopplan eg shopplan og area
EG. Erdgeschoss    |    OG. Obergeschoss

I want Candy!

I want Candy!

Genusswelt
I want Candy!

Vor einem Jahr hat Michelle Thaler ihren Blog sugar-stories.com gestartet. Darin zeigt sie kreative Cupcake-Kreationen, die sie auf ihren Fotos gekonnt in Szene setzt und die Rezepte zum Nachbacken liefert sie gleich mit. In kürzester Zeit wurden die zuckersüßen Bits und Bytes der jungen Grafikerin zu einem der erfolgreichsten Blogs Vorarlbergs. Nun hat sie einige ihrer Werke in Buchform zusammengefasst.

Michelle, wie lange dauerte die Arbeit an deinem Buch und was davon hast du selbst gemacht?
Ich darf das komplette Buch stolz mein eigenes Werk nennen – von den Fotos über Text und Layout bis hin zur Vermarktung. Im August hatte ich schon über 70 Rezepte auf meinem Blog beisammen und startete wegen des großen Zuspruchs meiner Facebook-Fans mit dem Layout für das Buch. Im November ging es schließlich in den Druck.

Ist es möglich, Cupcakes in der Öffentlichkeit „ordentlich“ zu essen?
Kommt ganz auf die Höhe der Haube auf dem Törtchen an. Wenn ich Cupcakes zum Mitnehmen backe, achte ich darauf, die Küchlein nur mit einer flachen Rose zu krönen.

Welche Musik ist am besten geeignet, um Cupcakes zu backen?
Ich höre beim Cupcakes-Backen meist Rock 'n' Roll aus den 50ern, am liebsten von Jerry Lee Lewis.

Wer mehr über Michelle, ihre Cupcakes und ihr Buch wissen will, der schaut auf sugar-stories.com vorbei oder blättert in der Vielfalt Ausgabe 5 auf Seite 30. Der ZIMBAPARK verlost nämlich drei handsignierte Sugar Stories Bücher.


Vorarlberger Riebl Cupcakes (Zutaten für 12 Cupcakes):

500 ml Milch
1 Prise Salz
125 g Grieß
3 Eier
60 g Butter
120 g Zucker
1 Pckg. Vanillinzucker
75g Mehl
300 g Sahne
1 Pckg. Dr. Oetker Paradiescreme Vanille
300 g Apfelmus

1 Ofen auf 190° C vorheizen; ein Muffinblech mit Förmchen füllen.

2 Milch mit Salz in einem kleinen Topf erhitzen, Grieß einrühren und quellen lassen. Eier trennen und Eiweiß steif schlagen. Butter mit Zucker, Vanillinzucker und Eigelb schaumig schlagen. Mehl hinzufügen und ca. 3/4 des warmen Grießbreis unterrühren. Eischnee vorsichtig unterheben. Teig in die Förmchen füllen und ca. 20 Minuten backen.

3 Sahne in eine Schüssel geben und Paradiescremepulver unter Rühren einrieseln lassen. So lange mit einem Schneebesen verrühren, bis die Creme nicht mehr vom Schneebesen tropft. In einen Spritzsack füllen und kühl stellen.

4 Aus dem restlichen Grießbrei Riebl zubereiten: In einer Pfanne mit wenig Butter unter Rühren goldbraun anbraten und zerstückeln. Aus den abgekühlten Küchlein mit einem Löffel ein wenig Masse aus der Mitte herausnehmen und das entstandene Loch mit Apfelmus füllen. Küchlein mit der Vanillecreme zu Cupcakes krönen, Riebel darüberstreuen und beliebig dekorieren.

BACK