overlay shopplan eg shopplan og area
EG. Erdgeschoss    |    OG. Obergeschoss

Herbstgerichte wie Herbstgedichte

Orangenpancakes mit Zwetschkenröster

Zutaten:

Pancakes (ergibt ca. 8-12 Stück):

  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 großes Ei
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 70 ml Orangensaft
  • Abrieb der Schale einer  Bio Orange

Röster (ergibt 2-3 Gläser):

  • 1 kg Zwetschken
  • 200 ml Traubensaft oder Wasser
  • 70 g Zucker
  • Saft von 2 Zitronen
  • 2 EL Zimt  
  • 4 Nelken
  1. Für den Teig alle Zutaten mit einer Küchenmaschine oder einem Mixer zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. In einer Pfanne Butter schmelzen und mit einem Löffel je nach Pfannengröße den Teig portionieren und 1-2 Pancakes braten.  
     
  2. Für den Röster Zwetschken waschen, halbieren und entkernen. Mit den restlichen Zutaten in einen großen Topf geben und unter Rühren aufkochen lassen. Hitze zurückschalten und kochen, bis die Zwetschken schön zerfallen sind. Den warmen Röster über die Pancakes gießen und genießen.
     
  3. Den Rest in vorgewärmte Gläser abfüllen und sofort verschließen. Im lauwarmen Wasserbad abkühlen lassen.
     

     

Herbstlicher Salat mit Nüssen, Birnen und Äpfeln

Zutaten:

  • 70 g Haselnüsse ganz oder
  • grob gehackt
  • Verschiedene grüne Salate je nach Geschmack
  • 1 Apfel
  • 1 Birne
  • 80 – 100 g Gorgonzola

Dressing:

  • 1 EL Salatkräuter
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 EL Essig
  • 1 Knoblauchzehe gepresst
  • 1 TL scharfer Senf
  1. Den Salat gründlich waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. Haselnüsse ganz oder gehackt in einer Pfanne ohne Fett anrösten.  
     
  2. Apfel und Birne in feine Scheiben schneiden.  
     
  3. Für das Dressing alle Zutaten in eine Schüssel oder einen Shaker geben und kräftig rühren oder schütteln. Je nach Geschmack mit Wasser etwas verdünnen und den Salat durchschwenken.
     
  4. Mit Äpfeln, Birnen und Haselnüssen garnieren. Zum Schluss den Gorgonzola in groben Stücken über den Salat verteilen.
     

     

Kürbis Zwiebel Tarte

Zutaten:

Teig:

  • 200 g kalte Butter oder Margarine
  • 1 TL Salz
  • 400 g Mehl
  • 1 Ei
  • 2 EL kaltes Wasser

Belag:

  • 1 rote Zwiebel
  • 2 EL Sauerrahm
  • Salz, Pfeffer
  • ein Tortenstück großes Teil Hokkaidokürbis
  • 100 g Speckwürfel
  • 1-2 EL Kräuter
  1. Die Zutaten für den Teig mit möglichst kalten Händen rasch zu einem Teig verkneten. In Frischhaltefolie packen und eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen.  
     
  2. Den Teig ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit Sauerrahm bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel in feine Ringe schneiden und ebenfalls auf den Teig legen. Speckwürfel kurz in einer Pfanne ohne Fett anrösten und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Kürbis in feine Scheiben schneiden und gemeinsam mit dem Speck auf der Tarte verteilen. Bei 180 Grad Heißluft ca. 20-30 min backen. Mit Kräutern je nach Belieben garnieren und lauwarm genießen.
     

     


Foodbloggerin soulsistakitchen

Auf ihrem Blog möchte die Wahlvorarlbergerin Sabine Ludhammer Menschen dazu animieren, Kochen nicht nur als lästiges Muss, sondern als tägliche Entdeckungsreise zu sehen. Mit ihrem eigenen Gewürzset haucht sie dieser Reise nun Leben ein. Darin trifft Salat auf Kräuter, Curry auf Ananas, Steak auf Pfeffer und alle auf guten Geschmack.Gewürze erhältlich unter soulsistakitchen.com
 


 

Mehr Trends entdecken Sie in der aktuellen Ausgabe der Vielfalt: Vielfalt Magazin Nr. 31

Foto: © Sabine Ludhammer / soulsistakitchen

BACK