Brauchtum
Fr, 10 Feb
-
Sa, 11 Feb
Brauchtum

Mini-Funken-Verkauf

Mini-Funken für Zuhause…

Am ersten Sonntag nach Aschermittwoch ist das traditionelle Funkenabbrennen. Ein uralter Brauch aus vorchristlicher Zeit mit dem die „Dämonen des Winters“ vertrieben werden und das Licht des Frühlings begrüßt wird.

Wer sich einen Mini-Funken für Zuhause besorgen möchte, kann dies gerne am Freitag, den 10. und Samstag, den 11. Februar im ZIMBAPARK vor der Bäckerei Mangold machen. Die Mini-Funken sind als Fertig-Funken und als Bausatz zum selber Bauen erhältlich.

„Funkenmacher“ Martin Mangeng aus Vandans, der gemeinsam mit einem iranischen Flüchtlingsehepaar die Idee der „Mini-Funken“ entwickelt hat, ist wieder zu Gast und präsentiert seine Mini-Funken.

Preis:

  • Fertig-Funken 55 €
  • Selbstbau-Funken 45 €

 

Bei beiden Funken ist zusätzliches Holz dabei, damit der Funken länger brennt.

 

Handarbeit

Die mit Maschinen vorgefertigten Einzelteile werden in Handarbeit in einen 76 bis 80 cm hohen Funken in Miniaturformat gefertigt – ein absolutes Premiumprodukt. Dafür werden knapp 200 Einzelteile benötigt. Insgesamt stehen in einer limitierten Auflage 200 Stück zum Verkauf. „Der Preis deckt im Wesentlichen unsere Material- und Arbeitskosten. Aus einem eventuellen kleinen Gewinn werden wir weitere Integrationsprojekte mit Flüchtlingsfamilien finanzieren.

Mehr Informationen finden Sie unter www.montafon.at/minifunken.

Factbox

  • Mini-Funken-Verkauf im ZIMBAPARK
  • Freitag, 10. Februar 9 – 20 Uhr
  • Samstag, 11. Februar 9 – 18 Uhr
  • Vor der Bäckerei Mangold

 

Sicherheitshinweise:

  • Mini-Funken nur im Freien abbrennen
  • brennbare Gegenstände aus der Umgebung entfernen
  • nach dem Abbrennen Feuer sorgfältig ablöschen