Nur noch
00 Tage
00 Std
00 Min
00 Sek
: : :
bis Weihnachten!

Naked Cakes sind Torten, die bereits von außen ihre einzelnen Schichten erahnen lassen, indem auf Fondant und andere Glasur verzichtet wird. Vor allem bei Hochzeiten liegen diese Kunstwerke voll im Trend. Kein Wunder, sind sie doch zum Verlieben schön.

Julia Cawley
Zutaten:

für 1 Torte (12 Stücke)

Für die Böden:

  • 450 g zimmerwarme Butter, plus etwas mehr zum Einfetten
  • 450 g Zucker
  • 9 Bio-Eier (M)
  • 450 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Bio-Zitrone (Abrieb)
  • 4 EL Milch

 

Für die Füllung:

  • 115 g zimmerwarmer Frischkäse
  • 115 g zimmerwarme Butter
  • 400 g Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 370 g Johannisbeer-Konfitüre

 

Für das Topping:

  • 200 g Johannisbeeren
  • 3 Feigen

 

Außerdem:

  • Springform (ø ca. 21 cm )
  • Spritzbeutel

So geht’s:

  1. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Für die Tortenböden Butter und Zucker in einer Rührschüssel cremig schlagen. Eier nacheinander dazugeben. Mehl und Backpulver einrieseln lassen. Zitronenabrieb und die Milch zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
  3. Die Springform mit Backpapier auslegen und den Rand leicht mit Butter einfetten. Den Teig in drei gleiche Portionen aufteilen und nacheinander ca. 25 Minuten in der Mitte des Backofens backen. Jeweils abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Küchenrost vollständig erkalten lassen. Bei Bedarf die Oberflächen mit einem Brotmesser begradigen, damit die einzelnen Tortenböden gut übereinander geschichtet werden können.
  4. Für die Füllung Frischkäse mit Butter cremig schlagen. Puderzucker und Zitronensaft zugeben, kräftig
    verrühren und die Creme in einen Spritzbeutel füllen. Einen gleichmäßigen Creme-Ring auf den Rand des ersten Tortenbodens geben und den Rest des Bodens gleichmäßig mit Johannisbeer-Konfitüre bestreichen. Dann den zweiten Boden auf den ersten setzen und genauso verfahren. Der dritte Boden
    bildet den Deckel.
  5. Mit einem Teigspatel die herausquellende und die überschüssige Creme aus dem Spritzbeutel dünn rund um die Torte bzw. auf dem Deckel verstreichen.
  6. Johannisbeeren und Feigen waschen und trocknen. Die Hälfte der Johannisbeeren von den Rispen zupfen und auf dem Kuchen verteilen. Feigen vierteln und auf den Beeren platzieren. Die restlichen Johannisbeeren mit den Rispen zur Dekoration darauflegen.
Unser Buchtipp: „Hello Berries – Kochen, Backen und Genießen mit Beeren“

Unser Buchtipp:
„Hello Berries – Kochen, Backen und Genießen mit Beeren“ von Julia Cawley, Saskia van Deelen u. Vera Schäper, ars vivendi verlag € 24,90 Thalia

Wer Lust auf Beeren und Sommer hat, wird mit diesem Buch glücklich. Heimische Sorten wie Brombeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Stachelbeeren und Johannisbeeren haben hier ihren großen Auftritt. Dabei sind Beeren viel variantenreicher einsetzbar als oft gedacht: 50 Rezepte für Desserts, Kuchen und Eis wechseln sich ab mit außergewöhnlichen beerigen Ideen fürs herzhafte Frühstück, Mittag- oder Abendessen. Und auch für kühlere Tage ist vorgesorgt: Saskia van Deelen zeigt, wie man die frischen Vitaminbomben trocknen, einlegen oder zu Likören verarbeiten und so auch im Herbst und Winter farbenfroh genießen kann.

Das ZIMBAPARK Vielfalt-Magazin und viele weitere Trends gibts hier zu entdecken!